Der Westenbaukasten


Ok, liebe Leser und -innen, die schon lange dringend darauf warten, eine dieser typischen Otto-Kraz-Schnitte zusammenkleben zu dürfen: Hier kommt er: Der Wilde-Westen-Baukasten.

Bitte lesen Sie auch unter Wilde Westen.

Dass man unsere Westen tatsächlich so leicht zusammenbauen kann, das zeigt nachfolgendes Beweisvideo.

Papier-Schnitt zusammenkleben, Schnitt aus Nessel erzeugen, anpassen, Oberstoff zuschneiden, auf Futterstoff mit Nadeln stecken, Futter zuschneiden, einmal drumherumnähen mit einer Lücke, durchziehen, bügeln, Taschen drauf, bügeln, fertig.

Aber sehen Sie selbst.

Ihr Otto Kraz

Falls das Erklärungsvideo hier nicht erscheint  - einfach zu OTTOKRAZ direkt auf Youtube.

Und die Größe?

Wilde Westen sind komplett anpassungsfähig. Deshalb ja auch der Tipp mit dem Nesselstoff. Der ist sehr billig und mit ihm lässt sich ein passender Westenschnitt kinderleicht anfertigen. Die Länge variert im Schnitt und die Breite wird einfach zwischen den beiden halben Seitenschnitten durch Einfügen von einigen Zentimetern an die Figur des Trägers angepasst.


Die Individualisierungsunendlichkeit der Wilden Westen

Das Individuellste kommt natürlich dann beim Zusammenbau der Weste.

Denn es liegt natürlich erstens am Stoff, der ausgesucht wurde und dann von der individuellen Planung der Taschenarchitektur.

Wilde Westen protzen durch ihre beliebig breite Vielfalt der Taschenvariationen.

Immerhin wird so eine Weste ja nicht in China als Massenprodukt hergestellt, sondern vom Beschenkten selbst. Oder von einer netten Helferin.

Und die Stoffe?

Kurzfristig geht da natürlich nur: Stoffladen oder irgendwo im eigenen Regal. Oder eben Hose für Upcyclingweste (siehe unten)

Ansonsten gilt: Bestellen. Zum Beispiel www.stoffe.de

Allerdings haben wir noch keine Erfahrung mit diesen Stoffen. Wir werden aber für Sie recherchieren und dann hier berichten. Bei Unistoffe.com kann man auch Muster bestellen. Für eine Wilde Weste benötigt man 65 bis 85 cm Stoff bei einer Breite von 110 - 120 cm, je nach Breite des Trägers. Die meisten Stoffe liegen bei 140 cm, also auch noch genügend Stoff für die Wilden Taschen..


Was braucht Mann für eine Weste?

Mann braucht Westen mit vielen individuellen Taschen. Mann braucht keine Knöpfe zum Schließen. Mann braucht einen Drüberhänger, weil Mann Bauch hat. Mann findet solche Westen aber nirgends, weil sie individuell mit Schneider viel zu teuer sind. Denn meistens spart Mann an Kleidung. Mann hätte aber trotzdem gerne verschiedene Taschenwesten mit verschiedenen Westentaschen. Was tut Mann dann?

Mann lässt sich einen Bausatz Wilde Westen von Otto Kraz und den Nordstrandpiraten schenken und höfft, dass der Schenkende auch gleich noch beim Nähen unterstützt. Mann kann Wilde Westen allerdings auch selbst realisieren, wenn Mann sich traut. Mann braucht Westen, die man auch in die Waschmaschine werfen kann. Mann braucht Westen für die verschiedensten Gelegenheiten.

Mann braucht die Weihnachtswesten-Bausatz 2015.

Das ultimative Last-Minute-Geschenk.

Gruß

Otto Kraz

Pirat


Hier geht es zu den Westenschnitten