17. Juni 2018
15. April 1216 im Morgengrauen bei der Blauzahnsiedlung Alle waren müde vom Löschen des Brandes und der Abwehr der Angreifer am hinteren Tor. Doch an schlafen war nicht zu denken. Lars kontrollierte mit zehn Bewaffneten die Umgebung der Siedlung, ob sich noch Unbekannte dort aufhielten. Sie fanden nur noch ein paar Spuren von Pferden und menschlichen Fußabdrücken. Der Regen hatte allerdings alles so verwischt, dass man die wenigen Spuren bald verlor. Lars meinte, dass sie in Richtung...
10. Juni 2018
Ostersonntag 1216 in Waiblingen Otto und seine Freunde feierten das Osterfest im Klostergarten, da die Kirche noch nicht fertig und die Kapelle zu klein war. Der Abt hatte ihn und die Seinen dazu eingeladen. Otto konnte sich aus politischen Gründen dieser Zeremonie nicht verschließen. Entschädigt wurde er bei dem nachfolgenden Essen in den Klostergärten, das der Abt für alle seine Gäste gab. Bartholomäus hatte sich neben ihn gesetzt und sprach auch das Tischgebet. Mit Verwunderung hörte...
03. Juni 2018
14. April 1216 im Pferdestall in der Blauzahnsiedlung Mit großen Schritten ging Erik auf den am Boden liegenden Knorre zu, das Messer hatte er fest in seiner Rechten. Peter und Melanie wollten sich auf Erik stürzen, um zu verhindern dass er Knorre oder auch Cristina etwas anzutun. Melanie erreichte ihn vor Peter und stellte sich zwischen den noch am Boden liegenden und Erik. "Erik was ist los?" Erschrocken wich sie einen halben Schritt zurück, trat dabei auf den am Boden sitzenden Knorre und...
27. Mai 2018
15. April 1216 Gut des Otto von Kraz am späten Abend Vor lauter Schmerzen konnte sich Otto nicht mehr bewegen. Fast unbeweglich saß er in seinem Sessel vor dem Kamin. Marta hatte ihre Mutter Constanze geholt, die wusste auch keinen Rat. Otto konnte sich nicht bewegen ohne dass es ihm höllische Schmerzen verursachte. Also wurde noch Frau von Blau geweckt, die doch in solchen Fällen immer einen Rat wusste. Gregor, der mit Frau von Blau im Zimmer erschienen war, half gemeinsam mit Marta und...
20. Mai 2018
13. April 1216 in der Blauzahnsiedlung Noch zwei Tage bis Karfreitag und dann folgte Ostern. Die Gedanken aller waren auf das Fest gerichtet. Gregorius bereitete sich auf seine Predigt vor. Dem Tod Jesu Christi und auch der Freunde, die in den letzten Wochen im Kampf gegen die Piraten ihr Leben lassen mussten. Peter war sehr betrübt darüber, dass die beiden letzten Sergeanten der Ordensritter nun auch weg waren. Johannes und Baltus waren neben ihm im Kampf gestorben. Und die Knechte, deren...
13. Mai 2018
15. April 1216, Karfreitag Kraz Gutshof bei Lorch Otto von Kraz war am 11. April mit seiner Reisegruppe bei Kloster Lorch eingetroffen. Lorentz, Frau von Blau, Gregor, Frau von Breitenbach mit ihren Kindern Marta und Christian, Linhardt und Agnes von Senfthein mit ihrem Sohn sowie zwei Sergeanten des Deutschen Ordens wurden gemeinsam mit viel Aufmerksamkeit im Kloster empfangen. Otto wurde am Tage seiner Ankunft noch auf sein Gut geleitet. Zu seiner großen Überraschung standen ihm dort einige...
06. Mai 2018
20. April 2016 Kloster Loch Die Handwerk und Historiker staunten nicht schlecht, als sie die gerollten Papiere hinter einer Mauer fanden. Diese Mauer war bereits vor zwanzig Jahren schon einmal abgetragen und neu aufgebaut worden. Warum man damals die Papiere nicht gesehen hatte, konnte niemand sagen, aber sie waren nun einmal da und man barg die in Leder und Tuch gewickelten Papierrollen vorsichtig. Es dauerte einige Zeit, bis man soweit war, diese Papiere zu glätten und dann zu lesen. Es...
29. April 2018
5. April 1216 am Meer Unterhalb der Düne und des kleinen Felsplateaus ritten die acht Angreifer in den Rücken der Blauzahnleute. Man sah, dass das keine geübten Reiter waren und sicher nicht vom Pferderücken aus kämpfen würden. Kaum hatten sie ihre Pferde angehalten, flogen ihnen schon zwei Armbrustbolzen und zwei Pfeile entgegen. Beide Bolzen trafen jeweils einen der neuen Angreifer, die zu Boden stürzten und offensichtlich kampfunfähig waren. Einer der Pfeile traf ein Pferd, das sich...
22. April 2018
30. März 1216 am späten Abend in der großen Halle der Olsenburg Otto schaute seine vermeintliche Verwandte Agnes von Senfthain an. Dass sie auf seine Frage nach den toten Ordensbrüdern, dem Steinhaus und dem Blut so erschrocken reagierte, machte ihn misstrauischer, als er schon war. Frau von Blau zwang Agnes, auf der Bank gegenüber Otto sitzen zu bleiben. Sie schaute auf den Tisch vor sich, als ob sie dort etwas sehen konnte, das ihr die Antwort gab, die Otto erwartete. Otto ließ ihr...
15. April 2018
4. April 1216 am frühen Morgen auf dem Hof des Iffa Die beiden Sergeanten des Ordens hatten die Vorhut gebildet und standen mitten im Trümmerfeld des abgebrannten Hofes als die anderen kamen. Sophia, Johanna, Simon und Sasha, Cristina, Malva und ihr Bruder Olovson, Peter und Andrei hatten vor den noch rauchenden Trümmern gewartet, bis ihnen einer der Sergeanten ein Zeichen gab, dass alles gesichert war und sich offensichtlich niemand mehr außer ihnen an diesem Ort befand. Sie durchsuchten...

Mehr anzeigen